Spen
den

Stiftung Zuversicht für Kinder unterstützt ARCHE Hamburg

Armut ist kein ausschließliches Phänomen von Entwicklungsstaaten, sondern breitet sich zunehmend auch in Wirtschaftsnationen aus. In Deutschland lebt heute rund 15 Prozent der Bevölkerung an der Armutsgrenze. Als arm gelten dabei alle Haushalte, die weniger als 60 Prozent des Medianeinkommens verdienen, das hierzulande bei etwa 940 Euro im Monat liegt. Besonders Kinder sind von der Armut ihres Umfelds stark betroffen und leiden neben mangelnder Versorgung unter sozialer Ausgrenzung. Im Haus der ARCHE Hamburg erhalten sie einen Zufluchtsort, der ihnen neben gesunden Mahlzeiten eine Kinderbetreuung und vielfältige Freizeitangebote zur Verfügung stellt. Die Stiftung Zuversicht für Kinder unterstützte die ARCHE Hamburg jetzt mit 10.000 Euro – die Hälfte dieser Spende wurde großzügig privat bereit gestellt von Sönke Mißfeld, Vorstand der tecis Finanzdienstleistungen AG (links). Er übergab  den Spendenscheck gern an Standortleiter Tobias Lucht.

TOP