Spen
den

Unsere Projekte

Die Stiftung Zuversicht für Kinder ist in erster Linie fördernd tätig. Sie betreibt nach Abschluss des Noma-Projektes in West-Afrika (1996 – 2011) jedoch ein eigenes Großprojekt in Kooperation mit ihrer Schweizer Schwester-Stiftung: den Aufbau eines Behandlungszentrums für Kinder mit Gesichtsfehlbildungen in Kirgistan/Zentralasien. In beiden Fällen handelt es sich um medizinische Projekte, in denen seit vielen Jahren mit viel ehrenamtlichem Engagement und vor allem chirurgischem Know-how Kindern mit teilweise lebensbedrohlichen Gesichtsdefekten geholfen wurde, bzw. wird.

TOP